In aller Munde – Dieselskandal

In aller Munde – Dieselskandal

Ein Kunde und Leasingnehmer will den Hersteller seines vom Dieselskandal betroffenen Fahrzeugs klagen und forderte dafür Deckung seiner Rechtschutzversicherung. Der OGH weist seine Klage zurück: Es sei nicht klar, warum es zu einer Verlagerung des Schadenersatzanspruchs auf den Kläger gekommen sein soll; sein Vorbringen sei unschlüssig, daher bestehe im Haftpflichtprozess keine Aussicht auf Erfolg.

[Quelle: Versicherungsjournal v. 20.09.2022 >>> mehr lesen]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*